Jobwechsel – Wenn die Work-Life Balance nicht mehr stimmt.

Hält das Leben den richtigen täglichen Job für uns parat? Einen Job, den wir unser ganzes Leben machen. Diese Frage muss sich jeder selber stellen. In den meissten Fällen heisst es aber sicherlich: „Ich mache meinen Job, um Geld nach Hause zu bringen“. Und wie sieht es dann nach einigen Jahren aus. Wie müde oder krank ist der Mensch, wenn er etwas tut, das ihn nicht erfüllt?

In vielen Jobs werden unnötige Überstunden erbracht oder Überstunden, weil keine Mitarbeiter seitens des Arbeitgeber eingestellt werden. Es herrscht Unzufriedenheit, weil einem die Tätigkeit nicht schmeckt oder die kollegiale Zusammenarbeit Brüche aufweist. Der Vorgesetzte macht einem das Leben schwer, weil immer mehr von einem als Angestellter oder Arbeiter verlangt wird. Die Ziele und Kennzahlen werden immer höher gesteckt. Das Managment verfolgt Unternehmensziele, um den Ausschüttungen gerecht zu werden, der Angestellte aber nur den Kopf schüttelt, weil Arbeitskraft fehlt. Ein Fünftel oder mehr der täglichen Arbeitszeit ist der Arbeitsweg. Da kommt durchweg Unmut auf, der langfristig krank macht.

636_web_R_K_by_Markus Hein_pixelio.de
Foto Sie werden gesucht by Markus Hein / pixelio.de

Die Maxime zum Job seitens der Arbeitgeber muss aber sein: Nur ein glücklich und zufriedener Mitarbeiter ist ein guter Mitarbeiter. Wie bekommt eine Firma dies aber hin?
Das Gehalt alleine macht es nicht aus, denn Geld ist nur ein Gegenwert für das was der Mitarbeiter an Leistung einbringt oder einbringen kann.
Ein Personaler oder Vorgesetzter muss das richtige Team mit den passenden Mitarbeitern besetzen, damit die Perfomance stimmt. Das ist die Kunst und zugegeben die gelingt eben nicht immer jeder Führungskraft. Es braucht teambildende Maßnahmen auch während des Geschäftsbetriebes. Gemeinschaftssport aber auch Maßnahmen damit ein Team Arbeitsspitzen bestens meistert. Dazu gehört eben auch einen Pausenraum liebvoll zu gestalten. Menschen sollen sich am Arbeitsplatz wohlfühlen. Bei einer Zusammenarbeit im Team gilt richtig untereinander zu kommunizieren. Denn wenn das Team oder die Kollegen aneinander vorbeireden, dann ist das Team von Ziel der Arbeitsaufgabe weit entfernt. Zudem verlaufne Arbeitsprozesse schleppend, die Lust der Mitarbeiter an der Erreichung der Unternehemensziele vergehen.
Der Mitarbeiter verbringt ein Drittel seines Tages und ein Großteil seines Lebens auf der Arbeit, daher spielt das Miteinander eine wichtige Rolle. Das nicht immer Jeder mit Jeden kann, ist klar und die Gründe warum Kollegen nicht miteinander können sind vielleicht Neid, Angst des Arbeitsverlustes, Mißgunst oder das Karma stimmt einfach nicht. Es sollten aber auch nicht extra Barrieren geschaffen werden, die das Bestärken.

Über diese Unzufriedenheit hinaus muss sich jeder selbst fragen, ob er bis zur Rente damit Leben will. Ist ein Ausgleich zum Berufsleben vorhanden? Familie, Sport oder Hobby? Können diese Sachen einen Ausgleich schaffen um den Beruf sein ganzes Leben durchzuhalten. Ist es das Wert oder ist es besser einen Schnitt zu machen und mit etwas Neuem anzufangen. Mit etwas, das einem wirklich Spass macht. Sicherlich ist ein solcher Schritt auch ein großer finanzieller Schritt, aber für das Wohlbefinden doch ein besserer Schritt. Das Umfeld wird es einem danken, wenn ein Mensch gegenüber steht, der selbstbewußter und fröhlicher ist. Ein Mensch der tut, was ihm Spass macht. Auch der neue Arbeitgeber wird es ihm danken. Wenn die Arbeit Spass macht, steckt der Arbeitnehmer seine volle Energie in den Job was sich hinterher auch im Ergebnis wiederspiegelt.

Erkenne frühzeitig ob das was du arbeitest dir schadet und wenn ja handele. Alles was dann kommt kann nur besser werden.

Neues Motiv im Shop: Mountainbiker

powered by Spreadshirt
Motiv Mountainbiker

Das Motiv stellt das Wort Mountainbiker als Rätsel dar. Das Wort ist zweisilbrig. Der erste Teil „Mountain“ ist als Symbol dargestellt, der zweite Teil als Wort „Biker“.
Dieses Motiv ist aus der Reihe „Was bin ich“ und soll Freizeitbeschäftigungen als humorvolles Rätsel näher bringen. Für Alle freizeitbegeisterte Hobby-Fahrradfahrer oder besser Mountainbiker, die ein kleine Aufmerksamkeit benötigen.
Spreadshirt bietet einen Marktplatz mit verschiedenen Produkten, T-Shirts, Tassen und bedruckten Motiven sowie eine App mit der die Produkte selbst gestaltet werden können.

powered bySpreadshirt
Mountainbiker

Reden wir mal wieder miteinander

Die Erfindung des Smartphones hat unsere Gesellschaft doch maßgeblich verändert. Früher saßen wir noch bei einer Feier nett beisamen. Alle möglichen Gesprächsthemen kamen auf, Witze wurden gemacht, es wurde getanzt oder vielleicht auch mal das ein oder andere Spielchen gemacht. Es wurden sogar die neusten Gerüchte ausgetauscht und alte Geschichten erzählt, die man früher miteinander oder selbst erlebt hat.
Diese Form des Beisammenseins nimmt doch immer weiter ab. Das mobile Internet mit seiner Verfügbarkeit zu jeder Zeit sowie die einfache Bedienbarkeit des Smartphones nehmen uns in manchen Momenten bei einer Party die Langeweile ab.

Zudem sind die Smartphones von Heute schon All-in-One Geräte. Mit ihnen kann mal eben ein Foto gemacht werden oder der Moment als Film festgehalten werden. Das Tolle: Dieser Moment wird sofort mit der ganzen Welt über die sozialen Apps verteilt. Der Moment, die Sekunde ist damit nicht mehr auf die Region bestimmt sondern kann in einer Sekunde um die ganze Welt gehen und eine unglaubliche Verbreitung erlangen.

Es ist schon verwunderlich, wenn die Leute bei einer Party alle halbe Stunde auf ihr Smartphone starren. Die ständige Prüfung ob eine E-Mail oder Social-Media Nachricht eingetroffen ist, kann für Außenstehende schon nervig erscheinen. Bei dieser Vorgehensweise lassen sich mittlerweile schon viele Smartphone-Benutzer ertappen. Die Mehrheit hat sich wenigstens angewöhnt den Signalton für ankommende Anrufe oder Nachrichten ausgestellt. Diese Störung ist damit schon einmal bei einer Party abgestellt. In den Anfängen des Mobiltelefons war das noch Anders. Da gab es nicht eine Veranstaltung bei der nicht ein Klingelton losging. Ist da heute nicht dieses ständige auf das Displayschauen störend? Die Menschen wirken dadurch abweisend oder gelangweilt. Verstecken sie sich hinter der Technik oder ist sie für die Stimmung eine Bereicherung?

Vielleicht sollte unsere Gesellschaft derzeit mal darüber nachdenken die Nutzung von Smartphones in einem bestimmten Zeitraum zu untersagen. Kann die Menschheit das verkraften? Nun ja, sie müsste dann auch auf das Filmen und Fotografieren verzichten. Außerdem wäre es für Jemanden schwierig, der seine Erlebnisse mit seiner weitentfernten Familie teilt, unter Umständen darauf zu verzichten. Zum Briefe schreiben wollen wir auch nicht zurückkehren.

Hinzu kommt die Musik. Das Smartphone hat den CD-Player ersetzt. Musik kommt heute aus der Playlist und wenn vorhanden direkt aus dem Internet. Es bereichert unsere Party. Also können wir gar nicht darauf verzichten?

Letzlich müssen wir uns fragen, ob wir durch das Smartphone nicht ein bisschen Lebensgefühl oder Gemeinschaftsgefühl verlieren. Wir können durch das geschriebene Wort zwar schnell viel übermitteln, aber die Emotionen gehen verloren, da jeder Geschriebenes anders auffasst, als wenn der Gesprächspartner direkt gegenüber sitzt. Mimik und Gestik werden bei einer Nachricht nicht mit übermittelt. Klar, wir könnten auch unsere Emotionen zeigen, wenn wir per Bild telefonieren.
Wir sollten uns auf das mitmenschliche Besinnen und es beibehalten, sonst wird uns die Technik, die Datenbanken, der Code aus einsen und nullen das nehmen.

FUNDSTÜCK: New Kids on the Block

New Kids on the Block Vinyl Single LP

Tja, da habe ich doch noch was schönes gefunden: die erste Boyband überhaupt, vor Take That: New Kids on The Block. In den 90er Jahren ging es so richtig los damit, bevor der Hype der Boybands begann. Und da gab es das alles auch noch auf Vinyl.

New Kids on The Block Vinyl 2

Biathlon – Langeweile bleibt aus

In der kommenden Woche beginnt die Weltmeisterschaft im Biathlon. Hochspannung in der Loipe garantiert. Biathlon ist eine der Sportarten, wo deutsche Sportler noch einen Platz auf dem Siegespodest garantieren. Wie beim Rodeln. Der Bürger ist Waffen gegenüber zwar nicht immer positiv gestimmt, beim Biathlon zeigt sich bei den Einschaltquoten im Fernsehen, dass diese Kombination den Zuschauer anspricht.

Youtube Biathlon Pleiten, Pech und Panne

Der gesamte Ablauf bei dieser Sportart ist spannend, was zurückzuführen ist aus der Kombination von Langlauf und Schießen. Erst geht es in die Loipe, dann, je nach Distanz in der 1. Runde liegend 5 Schuss. Wieder in die Loipe. In der 2. Runde entsprechend stehend. Beim Schießen kann Zeitverlust entstehen, der beim Lamglauf wieder aufgeholt werden muss. Wer also gut schießt, hat schon 50% der Platzierung sicher. Viele Läufer sind in der Loipe so gut und manch Sportler hat schon eine Aufholjagd gestartet, wo sich der Zuschauer gefragt hat, wo nimmt dieser Sportler die Energie her.
Wer schon einmal Schießen ausprobiert hat, der weis wie schwer es ist, eine Waffe freihändig zu halten und in der Mitte das Ziel zu treffen. Beim Biathlon kommt dann noch der Puls hinzu, der vom Schützen entsprechend reguliert werden muss, damit überhaupt eine Ruhe in den Schießrythmus kommt.

Biathlon ist spannend und für Wintesportbegeisterte.